<i>operativer Eingriff</i>Operationen bei Mastdarmkrebs

Operationen am Mastdarm (Rektum) erfordern besonders viel chirurgisches Geschick, weil der Platz im unteren Bauch beengt ist. Blase, Harnleiter und Genitalorgane liegen gemeinsam mit wichtigen Nervenstrukturen dicht am Darm. Eine erfolgreiche Tumor-Entfernung im oder am Mastdarm ist von der Erfahrung des Operateurs abhängig. Je präziser der Eingriff durchgeführt wurde, desto geringer ist die Rückfallquote bei Krebserkrankungen. Die Chirurgen im Darmzentrum Saar führen jährlich eine Vielzahl an Mastdarm-OPs mit sehr hoher Erfolgsquote durch. 

Operationen bei Dickdarmkrebs

In den meisten Fällen ist eine operative Tumorentfernung der erste Behandlungsschritt bei Krebsbefall im Dickdarm. Damit einer Ausbreitung des Krebses vorgebeugt wird, entfernen wir nicht nur das befallene Stück Darm, sondern auch großzügig benachbartes Gewebe samt der zugehörigen Blutgefäße, Lymphbahnen und Lymphknoten. 

Als Alternative zur großen Darm-OP ist in manchen Fällen auch ein lokaler Eingriff oder eine Polypenabtragung während einer Koloskopie möglich. Welcher der Eingriffe in Frage kommt, hängt vom Krebsstadium und der Art der Krebszellen ab. Wir bestimmen diese Faktoren vor jedem Eingriff, diskutieren die Vorgehensweise und beraten unsere Patienten entsprechend.

Vorübergehender künstlicher Darmausgang (Stoma) 

„Stoma" ist die Bezeichnung für die Öffnung einer Körperhöhle nach außen. In manchen Fällen kann es nach einer aufwendigen Darm-OP nötig sein, den Bauchraum für einige Monate zu entlasten. Die Verdauung muss also umgeleitet werden. Diese Entlastung kann durch einen künstlichen Darmausgang (Stoma) geschehen. So wird der Stuhlgang vorzeitig durch die Bauchdecke ausgeleitet. Es gibt ausgeklügelte Systeme zur Stoma-Versorgung, die alle hygienischen Standards erfüllen und diskret die Ausscheidungen auffangen. Ein Entlastungsstoma wird in der Regel nach zwei bis drei Monaten wieder zurückverlegt. Die Verdauung findet dann wieder auf natürlichem Wege statt und die Bauchdecke wird verschlossen.

 

 

 

Prof. Dr. Thomas Reck
Leiter Darmzentrum
Klinik Püttlingen

Ansprechpartnerin:
Nicole Alt

Koordinatorin Darmzentrum
Tel.: 06898 / 55-3209
Fax: 06898 / 55-3225
Email: darmzentrum.puettlingen@kksaar.de